Zurück zu Mozambique Reisen

Mozambique Tauchen | Artenreiche Unterwasserwelt entdecken

Mozambique Tauchen

Tauchen in Mozambique - faszinierende Unterwasserwelt

Wenn sich der Tag mit einem riesigen Feuerball verabschiedet, dann ist das die Zeit des überall in Afrika beliebten Sundowners. Ein Platz im Liegestuhl auf der Terrasse des Bungalows, ein freundlicher Mensch, der einen farbenfrohen Cocktail serviert, die gedämpfte Musik aus dem Hintergrund und das sanfte Plätschern der Wellen. Dies alles macht den Urlaub im tropischen Paradies perfekt. Mozambique - das ist eine Wunderwelt über und unter dem Wasser. Mit wilden Tieren in den dichten Palmenwäldern des Gorongosa-Nationalparks und mit einer beispiellosen Artenvielfalt im Indischen Ozean. Hier scheint die Welt in beiden Sphären noch intakt zu sein - auch in den blühenden Korallengärten der Tauchressorts, die noch immer vom Massentourismus verschont und deshalb Geheimtipps sind.

Ja, bitte unterbreiten Sie mir ein unverbindliches Angebot für eine Tauch-Reise in Mozambique:

Ihre Ferienwünsche

Vorname *

E-Mail *

Senden Sie mir in regelmässigen Abständen den travel worldwide Newsletter mit besonders attraktiven Reise-Angeboten. (Kann jederzeit wieder abbestellt werden.)

Name *

Telefonnummer *

Tauchen zu den Haien und Mantas

Eine Reise nach Mozambique öffnet den Horizont und den Geist, und wer dort eintaucht in die Weiten der unberührten Unterwasserwelt, der findet zu sich selbst, weil er ungeahnten Schönheiten begegnet. Es sind nicht nur die kleinen sondern vor allem die grossen Fische, denen ein Taucher zum Beispiel im Bazaruto Archipel sehr nahe kommt. Die ungefährlichen Walhaie und die mächtigen und oft verblüffend zutraulichen Mantas sind hier stets anzutreffen - auch an Tagen, wenn die Strömung des Meeres nur eine Sichtweite von zwanzig Metern zulässt. Mit einem Schlauchboot passiert man die hohe Dünung und gelangt dann sehr schnell in das Revier seiner Wahl. Zwischen März und Mai erreichen die Wassertemperaturen angenehme 28 Grad und sinken in der übrigen Zeit selten unter 20 Grad.

Fünf Inseln und ein Nationalpark

Manta Reef Tofo, Manta Fish mit Taucher

Das sogenannte "Manta Reef" bei Tofo, unweit der luxuriösen Ressorts vor dem Küstenstreifen von Vilanculos, gilt bei den Tauchern als ein Revier von Weltniveau. Mantas, die wegen ihres ausgeprägten Sozialverhaltens auch "Schimpansen der Meere" genannt werden, machen an den Riffen von Barra und Tofo das Tauchen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zwischen Juli und November passieren Buckelwale diese Region des Indischen Ozeans. Muränen, Harlekingarnelen und Froschfische bevölkern ihr angestammtes  Revier aber auch Skorpionfische und Schildkröten. Bazaruto, Benguerra, Magaruque, Santa Carolina und Bangue heissen die fünf Inseln des malerischen Archipels, das inzwischen wegen seines Fischreichtums zum Nationalpark erklärt wurde.

Einsame Strände und grosse Fische

mozambique nuarro-beach-lodge

Wer im Quirimba Archipel, im Norden Mozambiques und unweit der Grenze zu Tanzania, in einem der luxuriösen Hotels oder Lodges seinen Urlaub verbringt, der darf sich ebenfalls auf eine schillernde Unterwasserwelt und tolle Tauchgänge freuen. Die Strände sind sehr einsam und so mancher glaubt bei einer Wanderung, sie nähmen kein Ende. Wer hier an den Korallenriffen taucht, der trifft auf zahlreiche Grossfischarten: Barrakudas, Leopardenhaie, Thunfisch und Zackenbarsche. Aber auch Delphine stellen sich immer wieder ein. Die Tauch-Resorts in Mozambique sind wahre Juwele des südlichen Afrika in einem Land, das sich der Umwelt unter und über Wasser verpflichtet fühlt und seit der Überwindung eines Bürgerkrieges friedlich und stabil ist.