Zurück zu Südafrika Reisen

Südafrika Reisetipps | Reiseinformationen von A bis Z

Südafrika Reiseinformationen

Aktualität

Südafrika Länderinfos nicht Kuoni

Sie befinden sich vor einer Reise nach Südafrika und planen eine von Experten begleitete Tour? Dann sollten Sie sich vor Urlaubsantritt über Land und Leute informieren, über alles Wissenswerte zu diesem Staat. Südafrika zählt zu den interessantesten Destinationen auf dem Schwarzen Kontinent, doch ein paar Vorsichtsmassnahmen sind zu beachten, damit der Traum von einem tollen Urlaub nicht zum Alptraum wird. Wir empfehlen Ihnen daher immer auch ein persönliches Gespräch mit einem unserer Südafrika Spezialisten.

Einreise und Einfuhrbestimmungen

Südafrika Zollbestimmungen EDA

Für Schweizer Bürger genügt zur Einreise ein Reisepass, der noch mindestens 30 Tage gültig sein sollte. Ein Visum ist lediglich bei einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen erforderlich. Die Einreiseerlaubnis erhalten Feriengäste an der Grenze bzw. bei der Ankunft auf dem südafrikanischen Airport (visitor's Permit). Eine Gelbfieber-Impfbescheinigung wird bei einer Einreise aus einem von der WHO ausgewiesenen Gelbfiebergebiet (insbesondere Sambia) verlangt. Vom 1. Juni 2015 an müssen Personen unter 18 Jahren zweierlei vorweisen: Einen maschinenlesbaren Reisepass und eine Geburtsurkunde im Original. Ist sie nicht in englischer Sprache verfasst, ist eine beglaubigte Übersetzung erforderlich.Reisende anderer Nationalitäten: Bitte erkundigen Sie sich im Internet oder bei der Südafrikanischen Botschaft nach den gültigen Einreisebestimmungen.

Check-In

Zahlreiche Airlines bieten diverse Möglichkeiten des Check-in (unter anderem Vorabend-Check-in, Online-Check-in oder Check-in am Schalter). Rechnen Sie mit Wartezeiten bei den Sicherheitskontrollen und kommen Sie ca. 2 Stunden vor Abflug zum Airport.

Feiertage in Südafrika

1. Januar: Neujahr
21. März: Tag der Menschenrechte
März oder April: Karfreitag
6. April: Tag der Familie
27. April: Tag der Freiheit
1. Mai: Worker's Day (Tag der Arbeit)
16. Juni: Tag der Jugend
9. August: Nationaler Frauentag
24. September: Tag des Erbes
16. Dezember: Tag der Versöhnung
25. Dezember: Weihnachten
26. Dezember: Goodwill-Tag

Flugverbindungen

Nonstop-Flüge und Flüge mit Zwischenlandungen: Flugverbindungen nach Südafrika werden von der Schweiz aus in der Regel ab Zürich oder Genf angeboten. Ohne Zwischenlandungen dauern sie zwischen elf und zwölf Stunden. Bevorzugt werden von den Airlines Nachtflüge durchgeführt.

Inlandflüge: Südafrika verfügt über ein dichtes Inlands-Flugnetz, welches vor allem durch South African Airways und British Airways bedient wird.

Klima und Reisezeit

Südafrika Reisen lassen sich ganzjährig durchführen, doch die Temperaturen differieren erheblich. Während es in der Kapregion in den Wintermonaten (November bis März) in den Morgenstunden noch sehr kühl sein kann, erfreut sich der Norden mit dem Krüger Nationalpark (Link: Offizielle Parkseite) zu diesem Zeitpunkt schon fast sommerlicher Grad. Als beste Reisezeit für Europäer eignet sich der Frühling (September bis November), wenn nördlich des Kaps alle Blumen blühen. Kapstadt verfügt über ein gemäßigtes Klima, während es am Indischen Ozean tropisch heiß werden kann, gepaart mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Meiden sollte man die Zeit der südafrikanischen Sommerferien zwischen Mitte Dezember und Januar, denn dann sind zahlreiche Unterkünfte rasch ausgebucht.

Religion

Die südafrikanische Verfassung garantiert Religionsfreiheit. Fast 80 Prozent der Menschen im Lande sind Christen. Minderheiten bekennen sich zum Islam, Hinduismus und zum Judentum. In allen grösseren Städten gibt es Kirchen, Moscheen, Tempel und Synagogen. Die Christen der südafrikanischen Gesellschaft gehören mehrheitlich der afrikaanssprachigen Nederduits Gereformeerde Kerk an. Die Glaubensvorstellungen haben traditionelle Wurzeln, wobei der Ahnenkult religiöse Praxis ist.

Sprachen

Elf Landessprachen sind in Südafrika offiziell anerkannt. Dabei spielt Afrikaans (Link zu Video: Lerne Afrikaans in 5 Minuten), das man früher "Kapholländisch" nannte, eine zentrale Rolle im Süden des Landes. Es ist die jüngste Sprache der Welt. Wer in Kapstadt oder auf der Gartenroute unterwegs ist, der wird zahlreiche afrikaanse Worte verstehen, sofern ihm die deutsche oder holländische Sprache vertraut ist. In den Städten kommt der Urlauber aber auch mit englischen Grundkenntnissen zurecht.

Strom- und Netzspannung

Schweizer Stecker passen nicht in Südafrika

Sie ähnelt in Südafrika den europäischen Normen mit 220 bis 230 Volt Wechselstrom und 50 Hertz. Allerdings weichen die Steckdosen vom Schweizer System ab und sind dreipolig. Adapter sollte man sich vor der Abreise im Fachhandel besorgen oder bei der Ankunft in den Shops der südafrikanischen Airports.

Sicherheits- und Reisehinweise

Die Kriminalität in Südafrika ist weiterhin hoch, doch sie beschränkt sich auf wenige Gebiete in den Ballungszentren und auf die Townships. Wer ein paar grundsätzliche Sicherheitsregeln beachtet und tagsüber unterwegs ist, hat kaum etwas zu befürchten. Urlauber sind jedoch gut beraten, wenn sie auf das Tragen teuren Schmucks verzichten und während der Autofahrten die Türen geschlossen zu halten, was im übrigen bei Mietautos in Südafrika automatisiert ist. Überfüllte Busse sind zu meiden und auch das Anfahren von Parkplätzen mit Menschenansammlungen. > EDA Hinweise Südafrika

Telefonieren mit den Handy

Die Nutzung des eigenen Handys und der heimischen SIM-Karte ist in Südafrika ein teurer Spass. Die Alternative zu astronomisch anmutenden Handy-Rechnungen ist die südafrikanische Prepaid-Karte. Startpakete gibt es schon für kleines Geld.

Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Durch den günstigen Wechselkurs von Franken oder Euro zum Rand ist Südafrika ein preiswertes Reiseland. Die Ausgaben halten sich in Grenzen, denn die Kosten für die Verpflegung sind ausgesprochen gering. Trinkgelder sind selten im Preis enthalten und sollten mit zehn Prozent oder ein wenig mehr einkalkuliert werden.

Währung und Zahlungsmittel

Südafrika Währung Banknoten Rand

Der Rand ist das offizielle Zahlungsmittel in Südafrika. 5000 Rand können eingeführt werden, doch es empfiehlt sich, erst nach der Ankunft zu tauschen. Gängigstes Zahlungsmittel im Lande sind im übrigen Kreditkarten. 1 CHF entspricht in etwa 12 Rand. > Online Währungsrechner CHF-Rand

Zeitzonen und Zeitverschiebung

Wenn Sie in Südafrika Ihre Uhr eine Stunde vorstellen, sind Sie in der aktuellen Zeitzone. Wer von der Schweiz nach Südafrika reist, muss demzufolge nicht mit einem Jetlag zu rechnen.

Hilfreiche Links

> Tourismus Departement Südafrika > www.southafrica.net
> Kapstadt Tourismus > Mit dem "Shongololo Express" durch Südafrika (NZZ Artikel)
> Regierungs-Seite Südafrika > Südafrikanische Rugby Mannschaft