CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 40

Mo-Fr 10-12 / 13-17 Uhr

Südafrika Safari | Komfortable Lodges in der Natur

Südafrika Safari Lodges

Tauchen Sie auf Safaris ein in die atemberaubende Tierwelt Südafrikas während Sie in einer komfortablen Safari Lodge entspannen. Südafrika bietet eine grosse Auswahl an Lodges in verschiedenen Preiskategorien, welche allesamt eines gemeinsam haben: Sie bieten ideale Voraussetzungen um Wildtiere zu beobachten und unvergessliche, geführte Safaris zu unternehmen. Lassen Sie sich dieses einzigartige Erlebnis nicht entgehen und buchen Sie > hier bei unseren Afrika Spezialisten einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Aufenthalt in Safari Lodges Ihrer Wahl.

Südafrika

Unsere Südafrika Safari Lodges bieten Ihnen eine komfortable Umgebung, welche Sie möglichst nah an die Wildtiere der Parks bringt. Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen die besten Unterkünfte für Ihre Traumreise zu finden.

Addo Elephant NP
Augrabies Falls NP
iSimangaliso Wetland Park
Krüger Nationalpark
Namaqualand NP
Sabi Sand Game Reserve
Timbavati & Umgebung

Highlights von Südafrika Safaris

Südafrika Safaris Highlights

Wenn man nach Afrika reist, ist eine Safari Pflicht. Die unvergleichliche und einzigartige Tierwelt und die Vielfalt an Landschaften sollte man mit eigenen Augen gesehen haben. Und obwohl es in vielen Ländern zwischen Kairo und Kapstadt Nationalparks und Lodges zum Beobachten der Big 5 in freier Wildbahn gibt, liegt alles nirgends so kompakt beisammen wie im Reiseziel Südafrika. Aufgrund der einzigartigen Lage mit Küsten, Sand, Wäldern und Berge gibt es im südlichsten Land am Kontinent auch alle Arten von Flora und Fauna. Eine Tour durch die Wildnis, bei der man Elefanten, Löwen und viele andere Tierarten in ihrem natürlichen Habitat bestaunen kann, lässt sich in Südafrika aufgrund der überschaubaren Distanzen und guten Infrastruktur sehr komfortabel einrichten. Ausserdem ist durch die Lage von Südafrika in der gleichen Zeitzone wie die Schweiz das Thema Jetlag zum Glück keines!

Kruger-Nationalpark

Der grösste und wahrscheinlich bekannteste Nationalpark Südafrikas liegt im Nordosten des Landes an der Grenze zu Simbabwe und Mozambik und wurde bereits 1898 gegründet. Von Johannesburg aus benötigt man cirka vier bis fünf Stunden Fahrt bis zum Einlass. Hier hat man exzellente Chancen, den Big 5 zu begegnen, darüber hinaus gibt es hier auch beachtliche Populationen von Hyänen, Flusspferden, Giraffen, Warzenschweinen, Zebras, Antilopen und vielen mehr. Auch Krokodile oder Strausse lassen sich hier antreffen. Kurz gesagt: Wenn sie auf der Suche nach möglichst vielen Tierarten sind, haben Sie hier die besten Karten!

iSimangaliso-Wetland-Park

Der über den Ort St Lucia zu erreichende Nationalpark ist nach dem Kruger-Nationalpark der zweitgrösste des Landes und mit seiner Lage direkt an der Ostküste ein ganz besonderes Reservat. Der namensgebende St Lucia-See ist der grösste See in Südafrika, hier leben die grössten Krokodil- und Flusspferdbestände Südafrikas. Auf der Küstenseite befindet sich die zweithöchsten bewaldeten Sanddünen der Welt, dahinter kann man mit ein wenig Glück sogar Buckelwale im Meer erspähen. Während in der Savanne im Westen Büffel, Leoparden und Nashörner leben, brüten zwischen den Seen und dem Meer zahlreiche geschützte Vogelarten. Obwohl man hier nicht alle der Big 5 antrifft, bietet dieser Nationalpark aber die wohl aussergewöhnlichste Zusammensetzung an Wildtieren, die man in einer zusammenhängenden Landschaft antreffen kann

Addo Elephant National Park

Der Addo Elephant National Park im Südosten von Südafrika, in unmittelbarer Nähe zur schönen Hafenstadt Port Elizabeth wurde, wie der Name verrät, dem Schutz der Elefanten gewidmet. Aktuell gibt es hier einen Bestand von rund 600 Tieren, die sich hier in freier Wildbahn und geschützt vor Wilderern bewegen können. Aber nicht nur Elefanten gibt es hier bei Safaris zu sehen, auch Löwen, Kaffernbüffel, Nashörner und viele mehr leben hier in diesem Wildreservat. Der Addo Elephant National Park ist auch ideal gelegen, um ihn mit einer Rundreise entlang der Garden Route und dem dortigen Nationalpark zu verbinden, entweder von Kapstadt oder Johannesburg aus.

Garden-Route-Nationalpark

Dieser Nationalpark ist so ganz anders, als man sich Reiseziele in Afrika vorstellt. Hier gibt es keine Savanne mit ewig weit nur Sand, sondern eine mit üppiger Flora überzogene Landschaft, die sogar einen der letzten Urwälder Südafrikas beheimatet. Hier führen malerische Touren über die Berge, besonders hervorzuheben ist der Otter Trail. Wer nicht unbedingt wegen Tierbeobachtungen, sondern wegen der landschaftlichen Vielfalt nach Südafrika reist, findet hier reichlich Inspiration – und das nur knapp fünf Stunden von der belebten Metropole Kapstadt entfernt!

Kapstadt

Die legendäre Metropole trägt ihren Namen natürlich wegen des nur rund 180 Kilometer entfernten Kap der Guten Hoffnung bzw. des Nadelkaps, dem südlichsten Punkt des Kontinents und seit jeher von grosser Bedeutung für die Schifffahrt. Keine Reise nach Südafrika ist daher komplett ohne einen Besuch zu diesem besonderen Ort, die Stadt ist ein Highlight für sich. Kapstadt selbst ist eine moderne Grossstadt, die sich von den beeindruckenden Tafelbergen im Rücken zu den Stränden am Meer erstreckt. Öffentlicher Transport, kulturelle Vielfalt, moderne Südafrikaner und Reisende aus aller Welt kommen in diesem Schmelztiegel ganz im Süden zusammen!

Südafrika Safaris FAQ

Südafrika Safari FAQ

Wenn Sie sich für eine geführte Reise entscheiden und alle Ihre Wünsche bei unseren Experten für Südafrika Safaris deponieren, müssen Sie sich keine Gedanken über Linksverkehr, Unterkünfte, Reisezeit und dergleichen machen. Wir stellen die idealen Touren mit den gewünschten Highlights zum passenden Preis zusammen, und Sie können Ihre Reise entspannt geniessen. Dennoch haben unsere Spezialisten hier einige wissenswerte Eckdaten gesammelt, um Sie auf Ihre Safari ideal vorzubereiten, vor allem dann, wenn Sie eine Individualreise einer Gruppenreise vorziehen. Wichtig: Auch wenn aktuell viele Corona-Lockerungen in Sicht sind, gelten können in Südafrika mitunter noch unterschiedliche Quarantäne-Bestimmungen in Kraft sein. Fragen dazu beantworten unsere stets aktuell informierten Reise-Experten!

Wann ist die beste Zeit für Safaris in Südafrika?

Grundsätzlich ist die beste Zeit für eine Safari immer in der jeweiligen Trockenzeit. Die Wasserstellen im Land werden weniger, und so sind die Wildtiere gezwungen, die wenig verbliebenen Wasserlöcher aufzusuchen. Das stetige Kommen und Gehen aller möglichen Tierarten eignet sich daher ideal für Tierbeobachtungen, in vielen Fällen geht das sogar bequem von den nahegelegenen Lodges aus. Die Trockenzeiten in Südafrika sind ungefähr von Dezember bis März und von Juli bis September.

Eignen sich Safaris auch für Familien mit Kindern?

Auf jeden Fall. Sobald die Kinder im Schulalter sind, die vermittelten Eindrücke verstehen und verarbeiten können, lokales Essen gut vertragen und auch längere Fahrten mit dem Bus oder Auto problemlos bewältigen, ist eine Südafrika Safari ein Erlebnis, das sie nie vergessen werden. Die aufregende Tierwelt in einem Wildreservat direkt in der Natur zu erleben, oft nur wenige Meter entfernt und nicht durch Gitterstäbe getrennt wie im Zoo, ist etwas ganz Besonderes. Darüber hinaus bieten viele Lodges auch spezielle Einrichtungen und/oder Betreuung für Kinder an. Weitere Informationen zu Ferien mit Kindern finden Sie unter der entsprechenden Rubrik.

Kann man Südafrika Safari auch im Mietwagen machen?

Eine Safari mit dem Mietwagen ist mit Sicherheit die aufregendste und unmittelbarste Art zu reisen. Es werden lediglich die Unterkünfte vorausgebucht und entsprechende Routen vorgeschlagen, vom Frühstück bis zum Abendessen hat man dann aber sehr viel Gestaltungsfreiraum. Ein längerer oder kürzerer Aufenthalt an einer Stelle, ein kleiner Abstecher zu einem zufällig entdeckten Reiseziel ist bei der Individualreise mit dem Auto kein Problem. Auch lassen sich so individuelle Wünsche schon bei der Planung der Rundreise einfacher berücksichtigen. Eine Südafrika Safari mit dem Mietwagen ist ideal für Paare oder Familien bzw. alle, die sich bei einer Gruppenreise zu eingeengt mit anderen Menschen fühlen.

Welche Tiere kann man auf einer Safari sehen?

Tja, welche nicht! Südafrika hat eine immens bunte Tierwelt, das berühmte Highlight sind die Big 5: Löwe, Elefant, Leopard, Kaffernbüffel und Nashorn. Dieses faszinierende Grosswild kann man in verschiedenen Nationalparks antreffen, so zum Beispiel im Kruger Nationalpark, dem Addo Elephant National Park, dem Sabi Sand Game Reserve Südafrika ist aber weit mehr als nur Heimat für einige spektakuläre Wildtiere. Die Natur im Süden zwischen Atlantik und Indischen Ozean beherbergt mehr als 300 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten, mehr als 100 Reptilienarten sowie unzählige Insektenspezies.

Wie ist der Standard in den Safari Lodges?

Der überwiegende Teil der Unterkünfte in den Nationalparks entspricht der Vier Sterne Kategorie, in einem privaten Wildreservat stehen auch Fünf Sterne Lodges zur Verfügung. Aber auch in einer Drei Sterne Unterkunft fehlt es einem an nichts, letztlich kommt es nur drauf an, welches Ausmass an Annehmlichkeiten während des Aufenthaltes man geniessen und welchen Preis man zahlen möchte. WLAN und entsprechende Auswahl für besondere Bedürfnisse beim Essen sind mittlerweile Standard.

Was soll man zu einer Safari mitbringen?

Je nach persönlichen Bedürfnissen sollte man ausreichend Sonnenschutz und Insektenschutz mitnehmen. Leichte Kleidung für unter Tags und etwas zum Überziehen für die oft kühlen Nächte ist ebenfalls anzuraten. Ganz wichtig natürlich: entsprechende Foto- bzw. Video-Ausrüstung mit ausreichend Speicher und Akku, um alle Highlights entsprechend festhalten zu können. Wichtig ist auch ein entsprechender Adapterstecker, da es in Südafrika zwar die gleiche Spannung, aber eine völlig andere Steckernorm als in Europa gibt. Wer auf eigene Faust mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte auf jeden Fall Kreditkarte, Reisepass, Bargeld und ausreichend Wasser pro Kopf ständig mitführen.

Wie kann ich mich in Südafrika verständigen?

Die Menschen in Südafrika sind sehr offen gegenüber Touristen und präsentieren gerne stolz ihr Land. Obwohl es hier nicht weniger als rekordverdächtige elf (!) offizielle Amtssprachen wie Zulu oder Afrikaans gibt, gilt Englisch als Hauptverkehrssprache, die Verständigung mit einem Südafrikaner fällt daher in allen Teilen des Landes nicht schwer. Speziell in den grossen Metropolen wie Kapstadt kommt man daher so gut zurecht wie in jeder anderen Grossstadt auf der Welt.

Wie kompliziert ist eine Reise nach Südafrika?

Überhaupt nicht. Johannesburg und Kapstadt werden von Zürich aus via Swiss direkt angeflogen, die Flugzeit beträgt jeweils rund elf Stunden. Beide Destinationen sind ideale Ausgangspunkte für eine Südafrika Safari. Schweizer Staatsbürger, können problemlos nach Südafrika reisen , sie benötigen kein Visum sondern lediglich einen gültigen Reisepass. Für Reisende, die mit dem Mietwagen auf Safari das Land und die Nationalparks erkunden wollen, empfiehlt sich die Mitnahme eines internationalen Führerscheins. Und Achtung, hier herrscht Linksverkehr!

Fazit Südafrika Safari

Wenn Sie also nach Südafrika reisen, finden Sie zig Destinationen, die sich auf unterschiedlichsten Arten als Safari und Rundreise kombinieren lassen. Staatliche Nationalparks wie der Kruger Nationalpark oder private Parks wie das Sabi Sand Game Reserve laden zu einer unvergesslichen Reise zu den Highlights der Wildnis ein. Aber auch entlang der Küsten gibt es viele lohnende Ziele – in keinem anderen Land der Welt hat man die Möglichkeit, nur wenige Kilometer entfernt riesige Wale und Elefanten in der freien Natur zu beobachten! Und selbst wenn man einige Tage und Nächte in der Wildnis verbracht hat und sich nach urbanem Treiben sehnt, bieten faszinierende Metropolen wie Kapstadt, Johannesburg oder Port Elizabeth jede Menge Ausgleich.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok